Shootings

Der Einstieg in die Aktfotografie

Aktfotografie ist für mich die Königsklasse der Personenfotografie, ein Aushängeschild für Fotograf und Model und außerdem nett anzuschauen. Aber: egal, ob es sich um klassischen Akt im Studio, verträumte „on Location“ Aufnahmen, provokante Erotikfotografie, Dessous-Fotos, Teilakt oder verdeckten Akt handelt, sobald ein gewisses Niveau der Bildgestaltung verfehlt wird, wirken die Aufnahmen schnell peinlich, und während es für das Model, welches sich teilweise oder völlig unbekleidet präsentiert, in erster Linie unangenehm ist, wenn die Fotos später gezeigt werden, versaut sich der Fotograf seinen Ruf mit schlechten Aktaufnahmen komplett und wird kaum weitere Models finden.

Mehr lesen»

Models und TfP-/Pay-Shootings

Mittlerweile hatte ich einige Models vor der Kamera, seien es Verwandte und Bekannte, Freunde von Freunden, Amateurmodels oder auch professionelle Fotomodelle. Die Zusammenarbeit zwischen Model und Fotograf regelt ein Vertrag (Neudeutsch: Model Release), der zumindest mündlich, besser aber schriftlich, zustandekommt und auch finanzielle Aspekte regelt. Dabei unterscheidet man prinzipiell Verträge die die Bezahlung des Models oder des Fotografen regeln (Pay-Shooting) und Verträge, bei denen niemand des anderen Leistung bezahlt (TfP). Meine Erfahrungen und persönliche Einstellung zu diesem Thema möchte ich im Folgenden mitteilen.

Mehr lesen»