Neuigkeiten

Ein besonderes Shooting an besonderer Location

Ende September 2016 habe ich mich in der Nähe von Ulm mit meinem Freund Walde von Walde Photoarts aus Biberach getroffen, um an dieser ganz besonderen Location, dem Lebens-Horizont-Weg Mundingen, zu fotografieren. Als ich diese futuristisch geformten Alustangen das erste Mal auf Waldes Fotos sah, wusste ich, da muss ich auch mal hin. Die Modelsuche gestaltete sich unerwartet schwierig, obwohl ich TfP fotografieren wollte, also gratis für´s gegenseitige Portfolio, war kein Model zwischen Karlsruhe und Ulm zeitnah verfügbar, oder sie hatten keine Lust auf die Strecke, keine Zeit oder aus anderen Gründen wurde 3 Tage vorher abgesagt (danke nochmal Tabea, ich hoffe, Du bekommst niemals wieder einen Auftrag, haha…), was einigermaßen ärgerlich für mich war, da die Planung eigentlich zwei Models vorsah, blond und schwarz. Und 3 Tage vor einen Shooting bekommt man verständlicherweise keinen Ersatz.

Ganz anders Jenni, die wundervolle Blondine (darf man Blondine eigentlich noch sagen?) aus Kirchheim unter Teck, die schon Wochen vorher zusagte, mir sogar eine Terminverlegung nicht übel nahm und pünktlich mit bester Laune bereitstand, um sich uns zwei Chaoten vor die Linse zu stellen. Hier mein aufrichtiger Dank an Dich, Jenni, und an Deine nette Begleitung! Es war ein toller Tag und wir haben gemeinsam phantastische Ergebnisse produziert, die mein Portfolio auf jeden Fall aufwerten.

Selten fotografiere ich mit einem weiteren Fotografen, und schon gar nicht mit einem, der es nicht lassen kann, mich bei der Arbeit zu fotografieren. Daher dieser Blog-Beitrag, so kann ich alle Besucher meiner Seite an meinen wundervoll vorgeführten Posen, an meinem bedingungslosen Einsatz für die beste Perspektive, an Schweiß und Dreck unter den Fingernägeln teilhaben lassen, die dieses Shooting forderte! Genießt einen Blick hinter die Kulissen und klickt euch durch die Fotos!

Was kann ich über den Tag sonst noch sagen? Es hat Spaß gemacht, meinen alten Foto-Freund mal wieder zu treffen, genau Dich meine ich Walde! Nächstes mal nehmen wir uns etwas mehr Zeit, um auch zu quatschen! Es hat Spaß gemacht, Jenni kennen zu lernen, von der sicher noch einiges zu erwarten ist, und ich freue mich, eventuell mal wieder mit ihr zu fotografieren! Es hat Spaß gemacht, diese besondere Location kennen zu lernen, an der wir unter für Fotografen recht harten Bedinungen – klarer Himmel, strahlende Sonne, harte Schatten – fotografiert haben, und weswegen es auch mal ganz interessant war wie es ist, wenn man eben nicht einfach woanders hin gehen kann, wo das Licht besser ist. Das Kunstwerk steht nun einmal fest. Und damit muss man klar kommen. Ein Reflektor und das Fotografieren in RAW, um später einigermaßen verlustfrei Lichter und Schatten bearbeiten zu können, haben hier einiges Gutes geleistet.

Die Ergebnisse dürft ihr natürlich auch bewundern, in meiner Galerie oder hier im Portfolio:

Style

Klicken, um zur Portfolio-Ansicht zu gelangen

 

Als Fotograf das Hobby zum Beruf machen

Wie macht man eigentlich sein Hobby zum Beruf? Was für Formalitäten gilt es einzuhalten? Was kostet das ganze? Und wieso eigentlich der ganze Aufwand? In diesem Beitrag gebe ich ein paar Antworten aus meiner persönlichen Sicht und Erfahrung.

Mehr lesen»

Ausflug mit Clara

Wer hat sich gewundert, warum so lange keine neuen Fotos von mir veröffentlicht wurden (zumindest auf dieser meiner Website)? Das Problem lag am Website-Hoster Strato, dessen Server-Side-Security verhindert hat, dass ich weitere Fotos hochladen konnte. Schade, dass der Wille zu helfen dort recht klein geschrieben wurde und ich erst nach Wochen des Herumprobierens auf die Lösung gekommen bin. Aber darum geht es hier gar nicht…

Mehr lesen»

Meine Murmel wurde gezeichnet

Am 17. März 2016 bekam ich eine sehr nette E-Mail von der Hobbyzeichnerin Sandra Witzig (Facebookseite), die gerne mein Makrofoto der 1 cm großen Murmel als Vorlage für eine Buntstiftzeichnung (Polychromos) verwenden wollte. Natürlich habe ich nichts dagegen, wenn eine begabte Künstlerin ein Foto von mir in neuem, ganz anderem Glanz erstrahlen lässt.

Mehr lesen»

Neue Kamera: Nikon D750 als Ersatz für die D3300

Im Oktober 2015 habe ich mir zum Einstieg in die anspruchsvollere Fotografie eine Nikon D3300 Spiegelreflexkamera angeschafft. Diese bietet als aktuelles Modell der Einstiegsklasse auch für den fortgeschrittenen Fotografen sicher alles, was man braucht. Genau wie die D750 hatte auch die D3300 rund 24 Megapixel, viele Motivprogramme und volle manuelle Steuerung. Warum ich mich dennoch für eine Neuanschaffung einer um Faktor 6 teureren Kamera entschieden habe, möchte ich hier kurz aufzeigen.

Mehr lesen»

Willkommen auf meiner neuen Website!

Das bin ich

Das bin ich

Seit einigen Monaten bin ich jetzt als Amateur- bzw. Hobbyfotograf unterwegs. Ich habe viel gelernt, was Ressoucenbeschaffung (Models), Materialwirtschaft (Kamera, Objektive, Blitzgeräte, Lichtformer), Juristisches (bin ich eigentlich Fotograf? Darf ich mich so nennen? Was ist ein Model-Release?) und Know-How (Wo löst die neue Kamera aus?) angeht, bin in soziale Netzwerke für Foto-Interessierte, Portfolioseiten und -tools eingestiegen, habe professionelle (Photoshop) und unprofessionelle Software (welche sag ich jetzt nicht) kennen- und mit ihr arbeiten gelernt, aber eines hat gefehlt: die eigene Website, auf der ich die Früchte meiner Arbeit zeigen kann, und zwar einigermaßen so, wie ich das will.

Mehr lesen»